Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Kunstgeschichte


GWZO - Studia Jagellonica Lipsiensia
Herausgegeben von: Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europs (GWZO) e.V.
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/GWZO___Studia_Jagellonica_Lipsiensia.htm
Drucken



Vom Weichen über den Schönen Stil zur Ars Nova

Band 19

Vom Weichen über den Schönen Stil zur Ars Nova
Neue Beiträge zur europäischen Kunst zwischen 1350 und 1470


Herausgegeben von: Jiří Fajt und Markus Hörsch


2017, Ca. 464 S.
ca. 123 s/w- und 232 farb. Abb.
27 x 21 cm
Gb.


Preis: € 70.00 [D]  |   € 72.00 [A]


978-3-412-50727-5
In Planung

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Die Zeit zwischen 1350 und 1470 gehört zu den aus historischer wie künstlerischer Sicht bewegten Zeiten des so genannten Spätmittelalters. Der Band untersucht Kulturaustausch und -innovation in Architektur und Bildender Kunst in diesem Zeitraum anhand von Fallbeispielen aus mehreren europäischen Regionen (Avignon, England, Böhmen, Oberrhein usf.). Dabei geht es um die konkrete Darstellung der Entfaltung einer zunächst schönheitlich-idealisierend, dann mehr und mehr realistisch geprägten Kunst. Dafür werden Bedeutung und Verbindung von Metropolen, Netzwerke von Auftraggebern und Künstlern untersucht, beginnend mit der Regierungszeit Kaiser Karls IV., über einen Schwerpunkt in der englischen Kunst bis hin zu Untersuchungen zur realistischen Malerei der Mitte des 15. Jahrhunderts.