Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


alltag & kultur
Herausgegeben von: Wolfgang Kaschuba, Rolf Lindner, Leonore Scholze-Irrlitz, Humboldt-Universität zu Berlin, Landesstelle für Berlin-Brandenburgische Volkskunde, Stefan Beck †, Beate Binder und Regina Römhild
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/alltag__kultur.htm
Drucken



Geteilte Welten

Band 15

Susann Lewerenz
Geteilte Welten
Exotisierte Unterhaltung und Artist*innen of Color in Deutschland 1920–1960



2017, 504 S.
37 s/w-Abb.
23 x 15.5 cm
Gb.


Preis: € 70.00 [D]  |   € 72.00 [A]


978-3-412-50569-1
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Diese Studie befasst sich mit ‚exotischer‘ Unterhaltung und ArtistInnen of Color im deutschen Unterhaltungsgewerbe zwischen 1920 und 1960. Sie verbindet dabei kulturgeschichtliche mit sozial- und alltagsgeschichtlichen Perspektiven: Die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts weithin populären Unterhaltungsformen von Varieté, Zirkus und Schaustellerei werden hinsichtlich gesellschaftlicher und globaler Ordnungsentwürfe und Konstruktionen nationaler Identität in Abgrenzung zu ‚Anderen‘ analysiert. Im Zusammenhang damit wird beleuchtet, wie sich die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts und insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie die Präsentationsweisen nicht-weißer Akteure in diesem Feld auswirkten.