Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Drucken



Zwischen Thronsaal und Frawenzimmer

Band 50

Zwischen Thronsaal und Frawenzimmer
Handlungsfelder pommerscher Fürstinnen um 1600


Herausgegeben von: Dirk Schleinert und Monika Schneikart


2016, Ca. 416 S.
ca. 62 s/w- und ca. 45 farb. Abb.
24 x 17 cm
Gb.


Preis: ca. € 55.00 [D]  |   ca. € 57.00 [A]


978-3-412-50560-8
In Planung

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Das frühneuzeitliche Herzogtum Pommern lag nicht nur geographisch am Rande des Alten Reichs, auch die historische Forschung beachtete das Herzogtum über lange Zeit nur randständig. Dies galt auch für seine Herrscher, die Dynastie der Greifen, und für deren Frauen noch mehr als für die Männer. Erfreulicherweise hat sich dies in den letzten Jahren geändert.
Ausgewiesene Expertinnen und Experten sowie Nachwuchswissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen loten in diesem Band die politischen und kulturellen Handlungsräume von pommerschen und anderen Fürstinnen um 1600 aus. Sie fragen unter anderem nach den Umständen ihres politischen Selbstverständnisses und Handelns sowie nach den Repräsentationsformen frühneuzeitlicher weiblicher Herrschaftspraxis. Zentrale Figur vieler Beiträge ist Sophia Hedwig von Braunschweig-Lüneburg (1561–1631), die mit Herzog Ernst Ludwig von Pommern (1545–1592) verheiratet war.
Der Band schließt eine Lücke sowohl in der Forschung zu den frühneuzeitlichen Fürstinnen allgemein als auch zur pommerschen Landesgeschichte.