Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Peripherien. Beiträge zur Europäischen Geschichte
Herausgegeben von: Christof Dejung, Johannes Feichtinger, Martin Lengwiler, Ulrike Lindner, Bernhard Struck und Jakob Vogel
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/Peripherien_Beitraege_zur_Europaeischen_Geschichte.htm
Drucken



Ränder der Moderne

Band 1

Ränder der Moderne
Neue Perspektiven auf die Europäische Geschichte (1800–1930)


Herausgegeben von: Christof Dejung und Martin Lengwiler


2016, 246 S.
23 x 15.5 cm
Gb.


Preis: € 35.00 [D]  |   € 36.00 [A]


978-3-412-22535-3
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Die Disziplin der Europäischen Geschichte steht wohl vor der größten Herausforderung ihrer noch jungen Geschichte: Die globalhistorische Wende hat viele Grundannahmen der Europäischen Moderne in Frage gestellt und neue Anforderungen formuliert. Die Geschichte Europas soll polyzentrische oder provinzialisierte Perspektiven aufzeigen, die sich als Teil einer transnationalen oder Globalgeschichte verstehen. Diesem Anspruch wird der vorliegende Band gerecht. Die Beiträger nutzen transnationale, postkoloniale und globalhistorische Zugänge, um einen neuen Blick auf die Europäische Geschichte zu werfen. Zudem führt die Auseinandersetzung mit den geografischen und analytischen Rändern zu einem neuen Verständnis der Geschichte Europas. "Europa" wird dadurch zu einer spezifischen sozialen und kulturellen Konstellation, die sich über innere Gemeinsamkeiten und Konflikte sowie über Abgrenzungen nach außen und Interaktionen mit anderen Weltteilen konstituierte.
Die neue Reihe „Peripherien“ stellt die Dezentrierung und Provinzialisierung der Europäischen Geschichte in den Fokus und füllt damit eine Lücke zwischen globalhistorischen Reihen auf der einen und traditionelleren europahistorischen Reihen auf der anderen Seite.