Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Biographik. Geschichte – Kritik – Praxis
Herausgegeben von: Joachim Grage, Melanie Unseld und Christian von Zimmermann
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/Biographik_Geschichte____Kritik____Praxis.htm
Drucken



Biographie und Musikgeschichte

Band 3

Melanie Unseld
Biographie und Musikgeschichte
Wandlungen biographischer Konzepte in Musikkultur und Musikhistoriographie



2014, 514 S.
6 s/w- und 21 farb. Abb.
23 x 15.5 cm
Br.


Preis: € 70.00 [D]  |   € 72.00 [A]


978-3-412-22276-5
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Grundlegende Veränderungen waren ausschlaggebend, um Musiker und Musikerinnen in das kulturelle Gedächtnis aufzunehmen: die Verbürgerlichung und zugleich Historisierung der Musikkultur, vor allem aber die damit verbundene Aufwertung als "edle Tonkünstler". So entstand im 18. Jahrhundert die Idee der Biographiewürdigkeit von Musikern und somit die Grundlage, diese durch das biographische Schreiben in die Erinnerungskultur aufzunehmen. Anhand verschiedener biographischer Medien beleuchtet die Autorin zum einen, wie unterschiedlich sich biographische Konzepte dann bis in die Gegenwart ausprägten, und geht zum anderen der ambivalenten Beziehung der Musikwissenschaft zur Musikerbiographik nach.