Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Drucken



Reformforderungen zum Familienrecht international

Band 17,1

Reformforderungen zum Familienrecht international
Band 1: Westeuropa und die USA (1830–1914)


Herausgegeben von: Stephan Meder und Christoph-Eric Mecke


2015, 805 S.
23 x 15.5 cm
Gb.


Preis: € 120.00 [D]  |   € 124.00 [A]


978-3-412-22146-1
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Der Sammelband enthält Untersuchungen zur Frauenrechtsgeschichte, die aus dem Forschungsprojekt "Internationale Reformforderungen zum Familienrecht und Rechtskämpfe des Frauenweltbundes 1830–1914" hervorgegangen sind. In 26 Beiträgen werden zeitgenössische Quellen aus Frankreich, England, Schweden und den USA ausgewertet. Diese Quellenanalysen gewähren einen vergleichenden Einblick in die im 19. und frühen 20. Jahrhundert herrschende soziale und familienrechtliche Lage von Frauen und nichtehelichen Kindern. Sie beleuchten auch die von Frauenrechtsbewegungen getragenen rechtspolitischen Reformbestrebungen auf nationaler und internationaler Ebene. Band 2 zum Thema "Mittelost- und Osteuropa" ist in Vorbereitung.