Detailansicht Einzeltitel aus dem Fachbereich Architektur



Clemens Wenzeslaus Coudray 1775-1845

Rolf Bothe
Clemens Wenzeslaus Coudray 1775-1845
Ein deutscher Architekt des Klassizismus



2013, 638 S.
745 s/w- und farb. Abb.
28 x 22 cm
Gb.


Preis: € 45.00 [D]  |   € 47.00 [A]


978-3-412-20871-4
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Das Leben und das Werk von Clemens Wenzeslaus Coudray (1775–1845) sind entgegen der Bedeutung des Architekten nur unzureichend bekannt. Die vor­liegende Monographie bietet nun einen umfassenden Blick auf das Gesamt­œuvre. Coudray studierte von 1800 bis 1804 an der Pariser École polytechnique und wurde hier zur Anlaufstelle für deutsche Architekten, die Paris besuchten. Außerdem war er einer der maßgeblichen Vermittler des französischen Klassi­zismus in der Architektur nach Deutschland. Auf einer Italienreise Coudrays entstanden über 300 Zeichnungen zur Erstellung einer Bautypenlehre, die im vorliegenden Band erstmalig eine grundlegende wissenschaftliche Aufarbei­tung erfährt. Von 1805 bis 1815 wirkte Coudray im Fürstentum Fulda, seit 1816 war er Oberbaudirektor in Weimar. Alle seine vorhandenen wie verschwundenen Bauten werden in diesem Band eingehend untersucht und stilistisch eingeord­net. Damit wird ein großer deutscher Architekt des Klassizismus zum ersten Mal umfassend vorgestellt und gewürdigt.