Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Industrielle Welt
Herausgegeben von: Andreas Eckert und Joachim Rückert
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/Industrielle_Welt.htm
Drucken



Entwicklung im Konflikt

Band 81

Martin Rempe
Entwicklung im Konflikt
Die EWG und der Senegal 1957–1975



2012, 375 S.
2 s/w-Karten
23 x 15.5 cm
Gb.


Preis: € 65.00 [D]  |   € 67.00 [A]


978-3-412-20851-6
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Jenseits eurozentrischer Perspektiven entfaltet der Autor eine transnationale Beziehungsgeschichte, die globale und lokale Dynamiken gleichermaßen in den Blick nimmt und insbesondere den Auswirkungen der Zusammenarbeit zwischen der EWG und dem Senegal nachgeht. Wie viele Liter Wasser benötigen Dakars Stadtbewohner pro Tag und Kopf? Welchen Preis sollen senegale­sische Erdnussbauern erzielen? Diese und ähnliche Fragen wurden zum Gegenstand konfliktreicher Auseinandersetzungen in den Gremien der EWG in Brüssel. Den institutionellen Rahmen dafür bildete die Assoziierung des Senegal an die EWG, aus der eines ihrer aktivsten Politikfelder hervorging: die gemeinschaftliche Entwicklungspolitik. Die Studie verdeutlicht, dass die EWG im Vergleich zum französischen Spätkolonialismus zwar rasch vieles anders, aber mitnichten alles besser machte.