Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Städteforschung. Reihe A: Darstellungen
Herausgegeben von: Ursula Braasch-Schwersmann, Werner Freitag, Martin Kintzinger, Barbara Krug-Richter, Angelika Lampen, Eduard Mühle, Jörg Oberste, Martin Scheutz, Gerd Schwerhoff und Clemens Zimmermann
Direktlink:
http://www.boehlau-verlag.com/Staedteforschung_Reihe_A_Darstellungen.htm
Drucken



Stadt und Öffentlichkeit in der Frühen Neuzeit

Band 83

Stadt und Öffentlichkeit in der Frühen Neuzeit

Herausgegeben von: Gerd Schwerhoff


2011, X, 219 S.
18 s/w-Abb.
24 x 17 cm
Gb.


Preis: € 39.00 [D]  |   € 41.00 [A]


978-3-412-20755-7
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

"Öffentlichkeit" ist einer der zentralen neuzeitlichen Grund­begriffe, dessen Entstehung, Ausprägungen und Wandlungen die Geschichtswissenschaft seit einiger Zeit intensiv beschäftigt. Die Rolle der Stadt ist bislang in diesem Zusammenhang wenig gewürdigt worden. Der vorliegende Band möchte die moderne Stadtgeschichtsforschung an dieses Forschungsfeld heranführen. Seine Autorinnen und Autoren beschäftigen sich mit den Funk­tionen öffentlicher Orte, z. B. von Wirts- und Kaffeehäusern, und sie untersuchen die Medien und Träger der Öffentlichkeit. Dabei fragen sie nach dem spezifischen Charakter städtischer Öffentlichkeit und nach deren Beitrag für einen möglichen "Strukturwandel", wie er vor rund fünfzig Jahren von Jürgen Habermas postuliert wurde.