Detailansicht Einzeltitel aus dem Fachbereich Kunstgeschichte



Dalmatien

Michael M. Stanic
Dalmatien
Kleine Kunstgeschichte einer europäischen Städtelandschaft



2008, 257 S.
Mit 18 s/w-Abb. u. 22 s/w-Abb. auf 16 Taf.
21 x 13.5 cm
Franz. Br.


Preis: € 11.50 [D]  |   € 11.80 [A] (Unverbindliche Preisempfehlung) € 0.00 [D]  |   € 11.80 [A]


978-3-412-20044-2
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

In Dalmatien, dem kroatischen Küstenland, hat sich eine bezaubernde Stadtlandschaft von höchstem Rang erhalten. Noch heute stellt Dubrovnik mit ihrem muschelförmigen mittelalterlichen Stadtkern den Höhepunkt einer Reise entlang der Adria dar. Doch auch andere Küstenstädte wie Split, Trogir, Šibenik, Zadar, Korcula und Hvar werden von Reisenden und Kunstliebhabern zunehmend wieder entdeckt. Seit der griechisch-römischen Epoche lag die Region im Mittelpunkt der antiken Weltkulturen: als hellenische Kolonie, römische Provinz und Teil von Byzanz. Im Mittelalter gerieten die aufstrebenden Städte unter den Einfluss der europäischen Herrscher und des römischen Kirchenstaats. Im besonderen Maße drückten dann die Jahrhunderte unter venezianischer Herrschaft dem Land ihren Stempel auf. An der kulturgeschichtlichen Vielfalt Dalmatiens änderte sich, durch die ausgesprochen westliche Orientierung und die starke Verwurzelung im katholischen Glauben, selbst während der Zeit des Kommunismus nur wenig. Anschaulich und kenntnisreich stellt Michael M. Stanic in seinem Buch diese europäische Städtelandschaft vor. Er beleuchtet die Geschichte ihrer bedeutendsten Städte von der Antike bis in die Neuzeit, wobei er vor allem auf deren architektonische und städtebauliche Entwicklungen eingeht, ohne jedoch den historischen und politischen Kontext aus dem Blick zu verlieren. Auf diese Weise entsteht ein farbenreiches Panorama, das den Leser einlädt, sich auf die Spuren dieser alten europäischen Kulturregion zu begeben.



Links:
http://www.michael-stanic.de