Detailansicht Einzeltitel aus dem Fachbereich Rechtswissenschaft



"Ins Wasser geworfen und Ozeane durchquert"

"Ins Wasser geworfen und Ozeane durchquert"
Festschrift für Knut Wolfgang Nörr


Herausgegeben von: Mario Ascheri, Friedrich Ebel, Martin Heckel, Antonio Padoa-Schioppa und Filippo Ranieri


2003, XVI, 1112 S.
1 s/w-Abb.
24 x 17 cm
Gb.


Preis: € 128.00 [D]  |   € 131.60 [A] (Unverbindliche Preisempfehlung)


978-3-412-17801-7
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

An der Festschrift für den Tübinger Rechtshistoriker und Zivilrechtler Knut Wolfgang Nörr haben sich - als Geschenk zu akademischen Jubiläen im Jahr 2001 - über 50 Forscher aus der ganzen Welt zusammengefunden; aufgefächert wird von ihnen das ganze Spektrum der Rechtsgeschichte. In diese wurde Knut Wolfgang Nörr vor vielen Jahren hineingestoßen, ohne recht darin Schwimmen gelernt zu haben, wie er selbst in seiner Antrittsrede in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften formulierte. Dabei hat er wie kaum ein anderer die Ozeane (und Weiher) der Rechtsgeschichte mit Seemannsglück durchmessen.
Die Aufsätze dieses Bandes berühren nahezu alle Themen, die von Nörr bearbeitet wurden. Beiträge zur mittelalterlichen Kanonistik finden sich ebenso wie solche zum antiken römischen Recht. Fragen des Zivilrechts in allen Epochen bis zur Jetztzeit werden erörtert, ebenso Probleme des Wirtschaftsrechts. Die Spanne der Themen reicht von Cicero bis zu einer Volksrichterin der DDR, von canonical juries im mittelalterlichen England über Zigeunerrecht des 18. bis zum Reichsfinanzhof im 20. Jahrhundert.