Detailansicht Einzeltitel aus dem Fachbereich Geschichte



Camillo Castiglioni

Dieter Stiefel
Camillo Castiglioni
oder Die Metaphysik der Haifische



2012, 350 S.
66 s/w-Abb.
23.5 x 15.5 cm
Gb. mit SU


Preis: € 29.90


978-3-205-78832-4
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

Spekulation ist kein Kind der Gegenwart. Camillo Castiglioni wurde in der Inflation der 1920er Jahre zu einem der reichsten Männer Europas. Ehrgeizig, genial und skrupellos, ein „Haifisch“ der Finanzwelt mit der Überzeugung, dass alles zu kaufen war: Industrie, Banken, Politik, Presse, Justiz, Kunst, Frauen, alles nur eine Frage des Preises. Er baute die Flugzeug- und Autoindustrie während des Krieges auf, beherrschte eine Bank, spielte in der Eisen- und Stahlindustrie eine wesentliche Rolle, arbeitete mit Ferdinand Porsche zusammen und wurde Eigentümer von BMW. Doch der Spekulant ist ein Spieler! Sein Einsatz wurde immer höher, bis er finanziell zusammenbrach. Der Sohn eines Rabbiners, bewundert wie gehasst, war eine schillernde Persönlichkeit: verheiratet mit einer jungen Burgschauspielerin, Inhaber eines Palais und einer Kunstsammlung, Mäzen, Freund Max Reinhardts, Mitbegründer der Salzburger Festspiele und Eigentümer des Theaters in der Josefstadt.