Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Geschichte


Drucken



schneidern und sammeln

Band 2

schneidern und sammeln
Die Wiener Familie Rothberger


Herausgegeben von: Christina Gschiel, Ulrike Nimeth und Leonhard Weidinger


2010, 333 S.
zahlreiche s/w- u. farb. Abb., 1 CD-ROM
24 x 17 cm
Gb. mit SU


Preis: € 40.00 [D]  |   € 42.00 [A]


978-3-205-78414-2
Lieferbar

 

Artikel in die Merkliste  auf die Merkliste    Artikel in den Warenkorb  in den Warenkorb

 

In diesem Band wird die Geschichte der Familie Rothberger, die das kulturelle und wirtschaftliche Leben Wiens über fast ein Jahrhundert mitgeprägt hat, erzählt. Das Textilunternehmen war mit dem Warenhaus am Stephansplatz an einer der prominentesten Adressen Wiens vertreten. Mit dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich 1938 änderte sich das Leben der Rothbergers schlagartig. Sie wurden als Juden verfolgt, das Textilunternehmen wurde arisiert, die Sammlungen mussten abgegeben werden. Die Bemühungen um Rückstellung des Eigentums nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren nur wenig erfolgreich.

Mit Beiträgen von: Monika Bernold, Rainald Franz, Julia Jungwirth, Julia König, Monika Löscher, Alexandra-Eileen Wenck.