Detailansicht Einzeltitel aus dem Fachbereich Kunstgeschichte



Tod und Mädchen

Hilde Berger
Tod und Mädchen
Egon Schiele und die Frauen



2009, 227 S.
10 s/w- u. 9 farb. Abb.
21 x 13.5 cm
Gb.


Preis: € 24.90


978-3-205-78378-7
Vergriffen

 

 

Egon Schiele zählt zu den bedeutendsten Malern der Wiener Moderne. Der biografische Roman „Tod und Mädchen“ beobachtet den Künstler aus dem Blickwinkel von fünf Frauen, die für sein Leben und Arbeiten bedeutend sind: Edith Harms, die den Fehler macht, ihn zu heiraten, ohne ihn jemals zu verstehen. Ediths ältere Schwester Adele, die Schiele Modell für Aktzeichnungen und für pornografische Fotos steht. Wally Neuzil, die Tochter eines armen Dorfschullehrers, die sein wichtigstes Modell wird. Die Tänzerin und Pantomimin Moa Nahuimir, die Schiele als erst 16-jährige in ihren Bann zog. Und Schieles jüngere Schwester Gerti, mit der ihn nach traumatischen Kindheitserfahrungen eine inzestuöse Liebe verbindet.