Detailansicht Reihentitel aus dem Fachbereich Musikwissenschaft


Drucken



Jüdische Volksmusik

Band 21

Philip V. Bohlman
Jüdische Volksmusik
Eine mitteleuropäische Geistesgeschichte



2005, 385 S.
30 s/w-Abb.
24 x 17 cm
Gb. mit Schutzumschlag


Preis: € 65.00 [D]  |   € 67.00 [A]


978-3-205-77119-7
Vergriffen

 

 

Der vorliegende Band behandelt die sich wandelnde Identität der mitteleuropäischen bzw. aschkenasischen Juden am Beispiel der "jüdischen Volksmusik". Beginnend in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als sich die Emanzipation der jüdischen Gesellschaft in der Öffentlichkeit Mitteleuropas erkennen lässt, und endend mit dem Holocaust und der Zerstörung der jüdischen Kultur Mitteleuropas werden historische Texte zum Thema im Original oder in deutscher Übersetzung gebracht, durch Kommentare eingeleitet und ergänzt. Eine Geistesgeschichte jüdischer Volksmusik im Spannungsfeld zwischen den Kulturräumen der ost- und mitteleuropäischen Juden, zwischen Akkulturation und Zionismus, zwischen öffentlichen Gattungen wie Klezmermusik und Hochzeitsmusik und geschlossenen Gattungen wie Liturgie und Gesang im Familienkreis.